SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

Spielbericht C: SG – SG Altdorf (Pokal)

In einem packenden Pokal-Fight setzten sich die Jungs der C-Jugend gegen die Mannschaft aus Altdorf mit 2:1 durch und schafften somit den Einzug in die nächste Runde.
Mit Altdorf erwartete uns eine extrem kompakt stehende und kämpferisch starke Mannschaft. Wir wollten uns spielerisch durchsetzen, d. h. durch Ballbesitz und Kombinationsspiel den Zweikämpfen aus dem Weg gehen, Ball und Gegner laufen lassen. So sollte es gehen. Aber auch mit einer anderen Einstellung als zuletzt im Meisterschaftsspiel gegen Seelbach wollten wir uns präsentieren. Und man spürte sofort, dass die Mannschaft die Vorgaben umsetzen wollte. Das Spiel begann umkämpft, Zweikämpfe und Freistöße dominierten das Spielgeschehen, nach 20 Minuten hätte es bereits 3:0 für den Gegner stehen können. In der 10 Minute schoss Altdorf einen Elfmeter an den Pfosten, unser Torwart klärte einige mal spektakulär. Mit vielen kleinen Fouls störte der Gegner den Spielfluss, während wir jegliche Sicherheit am Ball in den ersten 20 Minuten vermissen ließen. Wie aus dem nichts führte ein gut zu Ende gespielter Konter durch Nico Maier den 1:0 Halbzeitstand.
In der Pause war allen klar, dass wir weiterhin Druck machen mussten – auf keinen Fall wollten wir nachlassen. Und ein zweites Tor musste so schnell wie möglich her. Bei einem Eckball waren wir unaufmerksam und ließen dem gegnerischen Spieler jedoch deutlich zu viel Platz und es stand 1:1. Spätestens durch dieses Tor witterte der Gegner seine Chance und war nun noch motivierter. Wir hatten nun die schwere Aufgabe diesen Kampf anzunehmen. Es ging da weiter wo es zur Halbzeit aufgehört hatte. Wir waren zwar spielbestimmend aber unsere Chancenverwertung war grauenhaft. Und durch unser Offensivspiel ergaben sich für Altdorf zahlreiche Kontermöglichkeiten. Zweimal blieb uns das Herz stocken als Altdorf sich durchsetzen konnte. Aber wir konnten die Angriffe in letzter Sekunde ablaufen (Danke Dennis) und unser Keeper (Danke Erik) zeigte hervorragende Reflexe auf der Linie. Es blieb bis zum Ende beim 1:1 so dass es in die Verlängerung ging.
In der ersten Halbzeit der Verlängerung setzte Altdorf auf Ergebnis halten, wären sie bei unentschieden doch eine Runde weiter. Aber es war immer noch eine Halbzeit der Verlängerung zu spielen. Jetzt galt es nach wie vor unser Spiel durchzuziehen – hinten rein stellen gab es nicht. Wir erzeugten weiterhin Druck. Und in der letzten Minute gelang uns der nicht mehr geglaubte Siegtreffer zum 2:1.
Es spielten Eric Spoth, Bastian Bodnik, Tim Rehm, Ricky Oswald, Carsten Giedemann, Louis Schaudt, Maier Nico, David Emmenecker, Janos Glück, Jani Albermann, Simon Person, Mikola Fibi, Wälde Miguel

Weitere interessante Beiträge