SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

Spielbericht B: SG Orschweier – SG

Zum Spitzenspiel mussten wir am 4. November nach Orschweier reisen. Bereits beim Treffpunkt begann der schlechte Abend für die SG Kappel: ein Spieler stand am falschen Sportplatz und traf erst Mitte der ersten Hälfte in Orschweier ein.

Orschweier war gleich von Beginn an Hellwach und schnürte uns in die eigene Hälfte ein. Bei uns fehlte in dieser Phase die notwendige Aggressivität, um dem Spiel Impulse zu geben. Orschweier gefiel durch überfallartige Angriffe, welche immer mit dem gleichen Muster abliefen: entweder wurde der rechte Mittelfeldspieler mit einem Chip-Ball auf die Reise geschickt oder der linke Mittelfeldspieler wurde mit einem Zuspiel durch die Schnittstelle in Szene gesetzt. Unsere beiden Außenverteidiger hatten hierbei große Probleme. Schlimmer war jedoch, daß wir in unserem Mittelfeld keinen Zugriff auf das Spiel fanden und die entscheidenden Bälle nicht verhindern konnten. So fiel auch folgerichtig in der 27. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Die Gastgeber spielten nun mit der sicheren Führung im Rücken ihr Spiel konsequent weiter und kamen zu zahlreichen Torchancen, welche entweder kläglich vergeben wurden oder vom besten Mann des Abends – Jannik Ohnemus im Tor – pariert werden konnten. Ihm war es auch zu verdanken, daß es zur Pause nicht bereits 4:0 Stand.
In der Pause wurden die entsprechenden Fehler und Missstände angesprochen mit dem Hinweis, daß wir so keine Chance haben werden. Wie aus dem Nichts gelang Manfred Wirths der 1:1 Ausgleichstreffer, als er nach einem missglückten Abwehrversuch der Innenverteidigung alleine auf den Torhüter zu lief und diesem keine Chance ließ. Orschweier war nun geschockt, und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Dieser Schock dauerte jedoch nicht lange – Orschweier fand wieder zu seiner alten Stärke zurück und setzte uns wieder unter Druck. In der 65. Minute gelang dann in dieser Druckphase der 2:1 Führungstreffer für die Gastgeber. Das Spiel war weiterhin sehr intensiv, jedoch wurde der Platz immer schwerer zu bespielen, da mittlerweile Regen einsetzte und das Geläuf schmierig wurde. Kurz vor Schluß gelang den Gastgebern durch einen Konter der 3:1 Siegtreffer.
Wenn man das gesamte Spiel betrachtet, war der Sieg für Orschweier vollkommen verdient. Wir fanden an diesem Abend leider keine Mittel, die aggressiven Gastgeber zu besiegen.
Aufstellung: Jannik Ohnemus, Jannis Konradt, Hannes Köhler, Robin Vossler, David Rottler, Jos Frenk, Tim Andlauer, Hannes Schmidt, Leon Gruninger, Jonas Hiller, Manfred Wirths, Lukas Jertschewske, Johannes Stang, Pascal Porstner