SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

Spielbericht B: SG Allmannsweier – SG

Zu einem weiteren Spitzenspiel mussten wir unter der Woche nach Ottenheim anreisen, um gegen das Team aus Allmannsweier anzutreten. Wir wollten die verdiente Niederlage gegen Orschweier vergessen machen.
Der Beginn war vielversprechend: bereits mit dem ersten Angriff hatte der gut leitende Schiedsrichter Anselm eine knifflige Situation zu lösen. Manfred Wirths bekam einen Ball in den Lauf gespielt, kreuzte dabei seinen Gegenspieler und wurde an der Strafraumkante zu Fall gebracht. Alle rechneten in der 3. Minute mit einem Feldverweis für die Gastgeber. Der Schiedsrichter beließ es aber bei einer gelben Karte und deutliche Worte gegen den Abwehrspieler. Die Entscheidung ging jedoch in Ordnung – der Freistoß brachte jedoch nichts ein. Keine fünf Minuten später eine weitere Großchance für uns, als Tim Andlauer durch einen Pass in die Gasse angespielt wurde, sein Schuß jedoch zu harmlos war und der Torhüter parieren konnte. Die Gastgeber waren nun wach und das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Mit der ersten Chance konnten sie dann in Führung gehen: im Mittelfeld bekamen wir keinen Zugriff, der Stürmer der Gastgeber wurde durch die Schnittstelle auf die Reise geschickt und ließ Jannik Ohnemus keine Chance. Die Gastgeber waren danach nur noch durch die langen Einwürfe gefährlich – so auch kurze Zeit später, als ein weiter Einwurf an den Fünfer durch einen Kopfball verlängert wurde, Jannik Ohnemus im Tor jedoch hellwach war und die Chance vereitelte. Tim Andlauer machte es mit seiner zweiten Chance nun wesentlich besser: ein Zuspiel von Leon Gruninger in den Strafraum konnte er mit einem leichten Lupfer über den Torhüter zum 1:1 versenken – wir waren nun wieder im Spiel. Es entwickelte sich nun ein richtiges Kampfspiel, welches nicht einfach zu spielen war, da der Platz aufgrund dem Regen sehr rutschig, aber trotzdem gut bespielbar war. 1:1 war auch der Pausenstand.
Aufgrund unserer guten Defensivleistung des gesamten Teams rechneten wir uns etwas für die zweite Hälfte aus. Das Spiel war von sehr hohem Tempo geprägt und jeder Spieler kämpfte verbissen um den Ball. Jungschiedsrichter Anselm hatte das Spiel trotz großer Rivalität jederzeit im Griff. In der 65. Minute gelang uns der vielleicht vorentscheidende Angriff: Pascal Porstner wurde auf der rechten Außenbahn angespielt und flankte auf den langen Pfosten. Eigentlich zu lange – jedoch nicht für den emsigen Jonas Hiller, der die Hereingabe volley aufnahm und ins lange Eck vollendete. Allmannsweier startete nun wütende Angriffe, jedoch waren wir immer Herr der Lage. Kurz vor Schluss mussten wir eigentlich den Sack endgültig zu machen, jedoch verzog Johannes Stang freistehend fünf Meter vor dem Tor eine aussichtsreiche Chance. Durch die nun kommenden Auswechslungen konnten wir das Spiel beruhigen und den 2:1 Vorsprung über die Zeit retten.
Aufgrund der Chancenanzahl ein verdienter Sieg. Jannik Ohnemus musste nur einmal richtig eingreifen. Ein riesiges Kompliment an das gesamte Team, welches durch Kampf und Spielklasse sich den Sieg verdient haben. Dadurch konnten wir dem Tabellenführer Orschweier auf den Fersen bleiben.
Aufstellung: Jannik Ohnemus, Jannis Konradt, Hannes Köhler, Felix Nufer, David Rottler, Lukas Jertschweske, Tim Andlauer, Pascal Porstner, Leon Gruninger, Jonas Hiller, Manfred Wirths, Hannes Schmidt, Johannes Stang, Pascal Porstner, Robin Vossler