SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

SG Oberkirch – SG 2:5 (1:3)

<p>Nachdem die Sommervorbereitung doch recht mager ausfiel, wussten wir nicht, wo wir eigentlich stehen.</p>

Nachdem die Sommervorbereitung doch recht mager ausfiel, wussten wir nicht, wo wir eigentlich stehen.

Zum ersten Spiel stand gleich der etatmäßige Torwart nicht zur Verfügung und so musste Jannis Konradt ins Tor stehen. 
Nachdem wir sehr gut angefangen haben, konnten wir in der 5. Minute schon in Führung gehen. Marco Reiter verwandelte, mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 30 m, einen Freistoß zur Führung. Ein schön über rechts außen herausgespieltes Tor, verwandelte Motasem Hammad (Sem) in der Mitte. Durch den Querpass von Bastian Bodnik brauchte er nur noch einschieben. Das 1:2 resultierte aus einem Fehler in der Defensive. Man ging nicht gegen den Ball, sondern ließ ihn einfach laufen, so dass der Ball nach außen gespielt werden konnte. Der Stürmer lupfte den Ball sodann über den Torwart hinweg ins Tor. Noch vor der Pause konnten wir allerdings auf 1:3 erhöhen. Nach einer Flanke von Kian Graefe, von der linken Seite, vollendete Raffael Binder mit einem sehr schönen Kopfballtor.

Unglücklich kam das 2:3 zu Stande. Eigentlich ein Eckball, nahm der Schiri dies zurück und entschied auf Freistoß an der 16er-Grenze. Der scharf hereingebrachte Ball wurde unglücklich von Nicolas Leser über die eigene Torlinie befördert. Durch ein erneutes Tor von Sem erhöhten wir auf 2:4. Von uns wurde der Ball nach vorne gespielt, die Abwehr von Oberkirch traf den Ball nicht und so konnte Sem ungehindert auf den Torwart zulaufen, umspielte diesen und schob ein. Den Schlusspunkt setzte Jafar Sontanzade. Nachdem Sem den Ball von außen in die Mitte spielen konnte, drückte Jafar den Ball mit der Fußsohle über die Linie.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der bei der gebotenen Chancenauswertung noch wesentlich höher hätte ausfallen können. Wir waren jederzeit Herr der Lage und standen in allen Bereichen sicher. Wir waren lauffreudiger und sehr beweglich, so dass Oberkirch nie zu ihrem Spiel fand. Zudem waren wir in der Abwehr souveräner und ließen nicht viele Torchancen zu. 

Aufstellung: Jannis Konradt, Manuel Rädle, Hannes Köhler, Ricky Billharz, Nicolas Leser, Marco Reiter (1), Raffael Binder (1), Kian Graefe, Johannes Stang, Motasem Hammad (2), Bastian Bodnik, Jafar Sotanzade (1), Jani Albermann, Lukas Elenschleger, Normen Schmiedel.

Bericht: Uli Konradt