SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

B-Junioren: SG – SG Zusenhofen

Am Sonntag, den 23.10.16, haben wir zu Hause die SG Zusenhofen empfangen. Der Tabellennachbar wies vor dem Spiel drei Punkte weniger auf als wir, wobei unsere Mannschaft aktuell noch ein Spiel weniger hat. Mit dem Schwung von zuletzt zwei Siegen wollten wir hochengagiert ins Spiel starten. Die Gäste aus Zusenhofen begannen jedoch aggressiver, bissiger und wacher, was ihnen zu Spielbeginn Vorteile einbrachte. Nichtsdestotrotz hatten wir bereits sehr früh eine erste gute Torchance, als Bastian Bodnik alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte, diesen jedoch nicht umspielen konnte. In der Folge blieb Zusenhofen in der ersten halben Stunde griffiger und besser in den Zweikämpfen, uns gelang es leider nicht wie gewohnt das Spiel an uns zu reißen und Ball und Gegner laufen zu lassen. In der 25. Spielminute gingen die Gäste nicht unverdient in Führung, als wir eine Flanke aus dem Halbfeld nicht gut verteidigten und ein Gästespieler frei vor Torhüter Eric Spoth auftauchte und ihm aus kurzer Distanz keine Abwehrchance ließ. Nach knapp 30 Minuten haben wir dann reagiert und sowohl personell als auch taktisch umgestellt, um besseren Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Im Anschluss daran hatten wir bis zur Pause noch ein bis zwei erfolgsversprechende Angriffe. In einer Situation spielte Simon Metzger einen schönen Doppelpass mit Jani Albermann und scheiterte dann nur knapp am gut reagierenden Gästetorwart.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Das Spielgeschehen spielte sich jedoch meistens zwischen beiden Strafräumen ab, weshalb es auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torchancen zu verzeichnen gab. Es war mehr oder weniger ein Abnutzungskampf beider Teams, viele Zweikämpfe, Ballverluste und technische Fehler prägten das Bild. So erspielten wir uns auch nur wenige vielversprechende Torchancen. Zwei Minuten vor dem Ende gelang uns noch ein schöner Spielzug: Jani schickte Bastian in die Tiefe, der im Strafraum vom letzten Verteidiger nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Motasem Hammad zum wichtigen 1:1 Endstand. Kurz danach war dann auch Schluss. Am Ende müssen wir nach einem schwierigen Spiel mit dem einen Punkt zufrieden sein. Kommenden Samstag fahren wir zum schweren Auswärtsspiel nach Ebersweier. Ebersweier befindet sich in der erweiterten Spitzengruppe der Tabelle und hat an diesem Wochenende dem bisherigen Tabellenführer aus Zell die 1. Saisonniederlage beigefügt. Somit werden wir eine Topleistung abrufen müssen, um in Ebersweier gewinnen zu können. Wenn alle Spieler an Bord und alle bereit sind, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen, wird es für jeden Gegner schwer uns zu schlagen.
Benjamin Bücheler