SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

B-Junioren: FC Lahr-West – SG

1. Hauptrunde Bezirkspokal: FC Lahr-West : SG Kappel 0:10 (0:4)
Am Samstag, den 10.09. sind wir zum Spiel der 1. Hauptrunde des Bezirkspokals nach Lahr gefahren, um beim unterklassigen FC Lahr-West um den Einzug ins Achtelfinale zu kämpfen. Nach einer 7-wöchigen Vorbereitung waren wir alle gespannt, wie weit die Mannschaft schon ist. Als weitere Unbekannte kam hinzu, dass wir das Leistungsvermögen des Gegners nicht recht einzuschätzen wussten.

Die Konzentration und Anspannung war sowohl bei der Kabinenansprache vor dem Spiel als auch in den ersten Minuten des Spiels spürbar. Man merkte der Mannschaft aber auch an, dass sie unbedingt gewillt war im ersten Pflichtspiel zu überzeugen und einen Sieg einzufahren. Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Spielhälfte von Rechtsverteidiger Kai Kirner konnte sich Motasem Hammad am gegnerischen Strafraum durchsetzen und mit seinem etwas schwächeren linken Fuß stramm in die rechte Ecke vollstrecken. Dieses frühe 0:1 nach acht Minuten nahm uns die Anfangsnervosität. Meiner Mannschaft gelang es in der Folge das Spiel zu kontrollieren und den Gegner permanent zu bespielen. So gelang Motasem Hammad in der 15. Spielminute mit einem mustergültigen Kopfballtor nach Freistoßflanke von Innenverteidiger David Emmenecker das 0:2. Zehn Minuten später ließ Motasem Hammad das dritte Tor folgen, was gleichbedeutend mit einem lupenreinen Hattrick war. Dem Tor vorangegangen war eine Ecke von Stürmer Bastian Bodnik, der den Ball scharf in den Strafraum brachte und den Sem dank seiner enormen Sprungkraft perfekt in die lange Ecke köpfte. Direkt vor der Pause gelang uns das vorentscheidende 0:4. Dieses Mal schickte Sem Hammad Bastian Bodnik auf die Reise, der den Ball aus vollem Lauf am heraus eilenden Torhüter vorbei ins Tor schob. Mit diesem Vorsprung ging es dann auch in die Pause, in der wir uns vornahmen das Tempo weiter hoch zu halten, damit die Mannschaft aus Lahr-West, die nur 11 Spieler zur Verfügung hatte, weiter nichts zu bestellen hätte.
Folglich gelang uns vier Minuten nach der Halbzeit das 0:5. Nach einer klugen Spielverlagerung von David Emmenecker auf Ricky Oswald, spielte dieser den Ball auf Motasem, der den Ball humorlos aus gut 25 Metern ins gegnerische Tor drosch. In der 60. Spielminute fiel dann das 0:6 durch Mittelfeldspieler Simon Metzger, der von Sem, Raphael Sohm und Bastian Bodnik schön freigespielt wurde. Eine Minute später fiel bereits das 0:7. Bastian Bodnik tauchte nach einem herrlichen Spielzug freistehend vor dem gegnerischen Torhüter auf und verwandelte gekonnt rechts oben. Das 0:8 keine zwei Minuten später war wiederum Motasem Hammad vorbehalten, der einen Eckball von Bastian Bodnik einköpfte. Das 0:9 fiel direkt im Anschluss: Kai Kirner flankte von rechts auf den langen Pfosten, wo Motasem mit seinem sechsten Tor volley
vollendete. Dem Treffer zum 0:10 in der 68. Minute ging abermals ein Eckball von Bastian Bodnik voraus, der mit seiner scharfen Flanke den Kopf von Ricky Oswald fand, der den Ball sehenswert in den linken Torwinkel köpfte. In den letzten gut zehn Minuten haben wir fast komplett durch gewechselt und waren auch in Folge des Spielstandes nicht mehr mit aller Macht auf weitere Tore aus.
Insgesamt kann man mit der Leistung sehr zufrieden sein, da die Mannschaft nie Zweifel über den möglichen Sieger dieser Partie aufkommen ließ, über die komplette Spielzeit überzeugend auftrat, sehr torhungrig war und auch defensiv unbedingt das Zu-Null halten wollte. Kommenden Sonntag erwartet uns nun im ersten Heimspiel der Bezirksliga-Saison mit der SG Zeller FV ein anderes Kaliber. Dennoch wird die Mannschaft alles daran setzen, mit einem Dreier in die Saison zu starten. Spielbeginn am 18.09. ist um 11 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die B-Jugend sehr freuen.
Aufstellung SG Kappel:
Steven Eckardt – Kai Kirner, Louis Schaudt, David Emmenecker, Ricky Oswald – Sven Andlauer – Simon Person, Jani Albermann – Motasem Hammad – Normen Schmiedel, Bastian Bodnik
eingewechselt: Yannik Diehl, Simon Metzger, Niclas Anselm und Raphael Sohm
gez. Benjamin Bücheler

Weitere interessante Beiträge