SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

A: SG – SG Niederschopfheim 2:2 (2:0)

<p>Am Samstag, den 11.11.17, empfingen wir die SG aus Niederschopfheim. Da wir unter der Woche gg. Seelbach 3:0 gewonnen hatten, rechnete ich auch gegen diesen Gegner mit einem Sieg.</p>

Am Samstag, den 11.11.17, empfingen wir die SG aus Niederschopfheim. Da wir unter der Woche gg. Seelbach 3:0 gewonnen hatten, rechnete ich auch gegen diesen Gegner mit einem Sieg.

Doch es sollte uns nicht gelingen. Das Spiel begann eigentlich recht gut für uns, wir hatten den Gegner im Griff und ließen fast nichts zu. Nach einer halben Stunde Spielzeit müssten wir schon mit 3:0 in Front liegen. Aber so ist es nun mal im Fußball. Sem konnte sich zweimal gegen mehrere Spieler durchsetzen, doch jeweils war der Torwart der Sieger. Auch einen Kopfball konnte er nicht unterbringen. Kurz vor der Halbzeit gelang uns der verdiente Führungstreffer. Sem konnte sich erneut über rechts durchsetzen und schloss, mit einem Schuss ins kurze Eck, sein Solo ab. Das zweite Tor viel kurz darauf. Sem konnte sich im linken Mittelfeld den Ball angeln und passte über den Gegner in den Lauf von Bastian, der somit alleine auf den Torhüter zu lief und einschob.

Nach der Pause wollten wir eigentlich den „Sack“ zumachen, doch es kam ganz anders. Wir waren nicht mehr wieder zu erkennen. Uns unterliefen Fehler, die wir sonst noch nie gemacht hatten. Es kamen keine Abspiele beim Mitspieler mehr an, es wurde hinten rumgespielt und dazu schlecht gepasst. Beim 1:2 hatten wir Einwurf, der Ball sollte eigentlich mit dem Kopf verlängert werden, doch das Gegenteil war der Fall. So wurde der Ball in Richtung unseres Tores geköpft. Der Gegner zog direkt aus ca. 18 m ab und der Ball senkte sich über unseren Torwart ins Tor. Ganz kurios das Unentschieden. Wir hatten den Ball auf der hinteren linken Seite sicher, anstatt jedoch den Ball nach außen vorne zu spielen, wurde er ungenau in die Mitte gespielt. Dieser Mitspieler konnte den Ball nicht annehmen und spitzelte ihn in die Füße des Gegners, der dann alleine vor unserem Tor auftauchte und einschob. Wir erzielten zwar noch ein Tor, dieses wurde wegen angeblichen Handspieles nicht gewertet.

Alles in allem zwei Punkten verloren. Aber man muss auch mal zugstehen, dass jeder Fehler machen darf und an diesem Spieltag sind alle auf einmal eingetreten. Von daher bin ich guter Dinge, dass für die Vorrunde alle Fehler aufgebraucht sind.

Aufstellung: Lukas Kock, Manuel Rädle, Hannes Köhler, Ricky Oswald, Nicolas Leser, Johannes Stang, Marco Reiter, Kian Graefe, Bastian Bodnik (1), Jani Albermann, Raffael Binder, Hassan Motasem (1), Normen Schmiedel, Pascal Porstner, Hassan Dado.

Bericht: Uli Konradt